Der Vorstand

Der Vorstand des SpaceDays e.V. besteht aus 5 Mitgliedern. Hier ist eine kleine Vorstellung über die einzelnen Mitglieder und ihrer Position zu finden.

IMG_64141. Vorsitzende: Pia Fauerbach (1_vorstand @ spacedays[punkt]de)

Pia Fauerbach, Jahrgang ´82, hat im Jahr  2004 die Organisations-Leitung der SpaceDays übernommen und ist die „Chefin“. Bei ihr laufen alle Drähte der Organisation zusammen und keiner kommt an ihr, was die SpaceDays angeht, vorbei 😉 Neben ihrer beruflichen Arbeit als Office Executive eines englischen Elektronikunternehmens und der Arbeit für die SpaceDays ist Pia eine begeisterte Hobby-Schneiderin für historische und filmische Kostüme. Mit Ihren zwei Katern lebt sie im südlichen Hessen.

Mit ihrem charmanten natürlichen Führungsstil ist es Pia und den anderen Mitgliedern des Orga-Teams gelungen, die Besucherzahlen zweimal aufeinander folgend in den Jahren 2006 (321 Besucher) und 2008 (693 Besucher) zu verdoppeln. 2010 konnten sie  die Zahlen nochmals erhöhen (709 Besucher). 2013 wurde sie von der Gründungsversammlung zur 1. Vorsitzenden des SpaceDays e.V. gewählt und 2014 im Amt bestätigt.

Ihr könnt Pia so ziemlich alles fragen, was mit der Veranstaltung und der Vereinsverwaltung zu tun hat.

2. Vorsitzender: Ingo Rohlfs (2_vorstand @ spacedays[punkt]de)

Ingo ist seit 2013 2nd in Command und unterstützt den Verein mit seinem fachlichen Vereinswissen und sorgt bei Veranstaltungen dafür, dass wir alle Strom und keine IT-Probleme haben. Ingo  ist ein super lieber Kerl, der eine Vorliebe für Doctor Who und Kaffee hat. Genau wie Pia, wurde Ingo 2014 erneut zum 2. Vorsitzenden des SpavceDays e.V. gewählt. Seinen Wohnsitz hat Ingo an der wunderschönen hessichen Bergstraße mit Blick auf den Melibokus.

 

 frankKassenwart: Frank Engelhardt (kasse @ spacedays.de)

Frank übernahm zum 01.01.2015 den Posten des Kassenwartes. Er ist Jahrgang 1970 und damit Trekkie der ersten Stunde (in Deutschland). Wegen seiner zwei linken Hände konzentriert er sich im Verein wie auch beruflich auf den Umgang mit Zahlen.

Auf diversen Veranstaltungen rund um die SF und Fantastik ist er seit mehr als 10 Jahren aktiv als Con-Helfer, als Standbesatzung oder als Aussteller mit seiner Sammlung von Original-Filmkostümen und Requisiten.

 

SD-Peter_kleinSchriftführer: Peter Sauerwein (protokoll @ spacedays[punkt]de)

Peter Sauerwein geboren 1990 begann seine Karriere als Fan 1998 mit der PERRY RHODAN Serie und ist 2008 in das Fandom geraten. Seit dem hat er sich ehrenamtlich bei verschiedensten Conventions als Helfer betätigt unter anderem dem »OldRocketmann« und dem »Perry Rhodan Weltcon« 2011.  Als gelernter Bürokaufmann bringt er seine Fähigkeiten zu dem als Schriftfüher im Vorstand des SpaceDays e.V. ein und betätigt sich seit 2012 als einfacher Aussteller bei den SpaceDays.

 Peter ist unser Held für alle Angelegenheiten und sich nie für irgendeine Art der Hilfe zu schade.

 

 

 

Beisitzer: Marco Scheloske (beisitzer @ spacedays[punkt]de)

Marco Scheloske, Modellbauer seit 1977, ist unter anderem freier Autor für diverse deutsche und internationale Modellbau-Magazine im Bereich SF-Modellbau. Außerdem wurden von ihm, teilweise alleine, teilweise mit tatkräftiger Unterstützung von Martin Sänger,  in den letzten Jahren zahlreiche Kartonmodell-Bausätze entwickelt, einige davon exklusiv für die Romanserie PERRY RHODAN. Marco ist zuständig für die Bearbeitung technischer Modellbaufragen, Erstellung der Flyer und Plakate und alle (modellbetreffenden) Belange unserer Aussteller.

Wer mehr über die Aktivitäten von Marco in Bezug auf Science Fiction Modellbau wissen möchte kann viele Infos in seinem Web-Portfolio finden: http://technomaniaweb.jimdo.com/

Neben unseren 5 Vorstandsmitgliedern setzt sich das Orga-Team, welches jedes Mal wieder aufs Neue in die Arbeit stürtzt um eine schöne Veranstaltung zu organisieren, aus insgesamt 6 Mitgliedern zusammen.

Chef vom Dienst: Claudia Ritter (Claudia@spacedays.de)

Claudia unterstützt und hilft wo sie nur kann. Hauptsächlich versucht sie zusammen mit Pia alle Termine in den Griff zu bekommen, die in unmittelbarer zu oder in Darmstadt liegen.